Ego-State Therapie

von John und Helen Watkins

Ego-State Therapie geht davon aus, das die Persönlichkeit eines Menschen aus verschiedenen Ich-Zuständen (Ego-State) besteht, z.B. ist ein Ego-State das innere Kind in uns. Davon gibt es allerdings auch mehre Zustände. Diese verschiedenen Persönlichkeitsanteilen sind vorallem durch traumatische Erfahrungen in der Kindheit entstanden.

In der Therapie versuchen wir, die einzelnen Anteile kennenzulernen, um Sie in die Psyche zu integrieren. Wir versuchen gemeinsam zu erfahren, was diese Zustände uns sagen wollen und wir versuchen ihre Wünsche, ihre Bedürnisse und ihre positive Absicht herauszufinden, die oft hinter einem problematischen Verhalten stecken. So erst wird es möglich sein, diesen dann auch zu verändern.Da wir nun, um unsere inneren Bedürfnisse wissen, die ganz oft als Kind nicht erfüllt wurden, wie z.B. gesehen sein, gehalten sein und geliebt sein etc...

Diese verschiedenen Ich -Zustände stehen oft im Konflikt miteinander.  Auch diese Konflikte der einzelnen Ich-Zustände versuchen wir in der Therapie  zu lösen. Wichtig ist vorallem hierbei, das sie sich untereinander kennen und auch gegenseitig achten.

Weiterhin versuchen wir in der Therapie unser SELBST (Kern-Selbst), das unverletzt immer da ist, zu finden und zu stärken, indem wir Verschmelzungen mit anderen Anteilen lösen. So kann es für sich stehen und das Ruder für uns wieder in die Hand nehmen.